Worte des HERRN aus dem Propheten Jesaja (1)

Der Prophet Jesaja

In diesem prophetischen Bibelbuch stellt uns Gott die Zukunft Israels vor. Er informiert uns ausführlich über seine Wege, die Er mit diesem Volk noch gehen wird.

Gleichzeitig ist der Prophet Jesaja auch zu unserer Belehrung und Ermunterung geschrieben worden (Röm 15,4). Aus diesem Grund möchten wir in einer losen Artikelfolge über einige Verse aus diesem Propheten nachdenken. Dabei ist uns Folgendes bewusst: Wenn man einzelne Bibelverse auslegt und anwendet, besteht die Gefahr, sie aus dem Zusammenhang des Buchs oder des Abschnitts zu reissen und ihnen eine eigene, willkürliche Auslegung zu geben. Darum ist es nötig, dass wir die Absicht und die grossen Linien eines Bibelbuchs erkennen. Nur aus dem Kontext können wir die Bedeutung einer einzelnen Aussage verstehen und den ganzen Segen erfassen, den der Geist Gottes hineingelegt hat (2. Pet 1,20.21).

Der geistliche Nutzen aus dem Propheten Jesaja für uns Christen lässt sich in zwei Schwerpunkte aufteilen:

a) Göttliche Grundsätze für unser Leben

Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werk völlig geschickt (2. Tim 3,16.17).

Die ganze Bibel ist Gottes Wort. Aber gewisse Verse enthalten allgemeine göttliche Grundsätze, die zu allen Zeiten gültig sind. Wir entdecken sie beim sorgfältigen Lesen der Heiligen Schrift. Auch im Propheten Jesaja finden wir solche Aussagen von grundlegender Bedeutung, die wir auf unser Glaubensleben anwenden können. Dadurch wird unsere Gottesfurcht vermehrt und unser Gottvertrauen vertieft.

b) Voraussagen auf Jesus Christus

Er sprach zu ihnen: O ihr Unverständigen und trägen Herzens, an alles zu glauben, was die Propheten geredet haben! Musste nicht der Christus dies leiden und in seine Herrlichkeit eingehen? (Lk 24,25.26).

Das Alte Testament ist voll von Prophezeiungen über den Herrn Jesus. Auch Jesaja spricht an vielen Stellen von Ihm – von seinen Leiden und seinen Herrlichkeiten.

Manchmal sind es eher versteckte Mitteilungen. Wir entdecken diese Voraussagen auf seine Person und sein Erlösungswerk in Personen und Ereignissen der damaligen Zeit. Ein Beispiel dafür ist die Prophezeiung über Kores, die gleichzeitig Hinweise auf Christus enthält (Jes 44,28; 45,1).

Einige Male spricht der Heilige Geist durch den Propheten Jesaja klar und deutlich vom Herrn Jesus. Durch direkte und offene Prophetie lässt Er die Erhabenheit seiner Person, die Tiefe seiner Leiden und die Herrlichkeit in seiner Erhöhung erstrahlen (z.B. Jes 42,1-4; 52,13-15; 53,1-12).