Die Bibel, das Wort Gottes, besteht aus zwei Teilen: dem Alten und dem Neuen Testament.

  • Das Alte Testament (oder der alte Bund) bezeichnet das Verhältnis Gottes zu seinem irdischen Volk Israel aufgrund der Gesetzgebung am Sinai. Es zeugt von Christus in Vorbildern und durch Weissagung.
  • Das Hauptthema des Neuen Testaments ist der Herr Jesus, der Sohn Gottes und Erlöser. Es beschreibt sein Leben und sein Werk am Kreuz (vier Evangelien), seine Herrlichkeit und die Stellung aller, die an Ihn glauben (Briefe), und schliesslich seine Zukunft und die damit verbundenen Ereignisse (Offenbarung).

Die insgesamt 66 Bücher der Bibel wurden von ungefähr 40 Personen geschrieben. Diese Menschen standen vor Gott und empfingen von Ihm ihre Weissagungen. Dann redeten und schrieben sie Gottes Wort unter der Führung seines Geistes (2. Petrus 1,21).

aus «Die Bibel im Überblick»